Was sind Geldmarktinstrumente?

Geldmarktinstrumente sind festverzinsliche Instrumente mit sehr kurzen Laufzeiten, die in der Regel drei Monate betragen. Sie sind sehr liquide und werden von großen Akteuren, beispielsweise Banken, gehandelt, die solche Vermögenswerte kurzfristig verleihen.

Warum sind Geldmarkt-Fonds als Anlageklasse interessant?

Aufgrund ihrer hohen Liquidität und kurzen Laufzeiten gelten diese Instrumente allgemein als risikoarm, bieten in der Regel aber etwas höhere Renditen als Bankeinlagen.

Welchen Ansatz verfolgt das Team?

Mit einem konsequenten Liquiditätsmanagement setzen wir auf Diversifikation nach Emittenten, Branchen, Ländern und Laufzeiten. Dementsprechend beziehen wir unsere Investitionen aus einer breiten Palette von Alpha-Pools.

Wir betreiben seit mehr als 25 Jahren Cash-Portfolios und verwalten das Geld von der Kapitalerhaltung bis zur Rendite, wobei wir dem gleichen risikoabwägenden Investmentansatz folgen.

Money Market

Diese Seite ist nur zu Informationszwecken gedacht. Sie stellt kein Angebot von AXA Investment Managers oder seinen verbundenen Unternehmen für den Kauf oder Verkauf von Anlagen, Produkten und Dienstleistungen dar und ist nicht als Aufforderung oder als Anlage-, Rechts- oder Steuerberatung aufzufassen. Die hier beschriebenen Strategien sind unter Umständen nicht in allen Rechtsordnungen verfügbar und/oder bestimmten Arten von Anlegern vorenthalten. Meinungen, Schätzungen und Prognosen auf dieser Seite sind subjektiv und können sich jederzeit ändern. Es wird keine Garantie, Gewährleistung oder Zusicherung im Hinblick auf die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Materialien abgegeben. Die Leser müssen selbst entscheiden, inwieweit sie sich auf Informationen in diesen Materialien verlassen. Diese Materialien enthalten keine ausreichenden Informationen, um als Grundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen zu werden.